Newsarchiv

Schwierige Kommunikationssituationen meistern

Trainings für Führungskräfte des Chemiekonzerns Clariant SE

Gendorf und Heufeld, 25. und 26. Oktober 2017

Führungskräfte von Chemieunternehmen stehen häufig vor besonderen Herausforderung in der Kommunikation mit externen Zielgruppen. Produkte und Dienstleistungen der Chemie sind erklärungsbedürftig und das generelle Image von Chemieunternehmen wird von vielen als kritisch angesehen. Die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel unterstützt Clariant schon seit mehreren Jahren bei der Schulung seiner Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Kommunikatinssituationen durch gezielte Medien- und Kommunikationstrainings. Ulrich Nies, Leiter Communication Services EMEA bei Clariant, sagt: "Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Vogel einen Kommunikationsprofi mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Unternehmenskommunikation gewinnen konnten, der zudem die Chemiebranche und ihre besonderen kommunikativen Herausforderungen ausgezeichnet kennt."

...mehr lesen

Clariant ist ein international führendes Unternehmen der Spezialchemie mit über 18.000 Mitarbeitern, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 6,4 Mrd. CHF erzielten. Mehr Infos zu Clariant unter: www.clariant.de

Change-Kommunikation für mittelständische Unternehmen

Vortrag bei der RKW-Arbeitsgemeinschaft praktische Öffentlichkeitsarbeit

Kelsterbach, 11. Oktober 2017

Kommunikationsverantwortliche in mittelständischen Unternehmen und Organisationen stehen vor besonderen Herausforderungen beim Thema Change-Kommunikation. Trotz geringerer personeller und finanzieller Ressourcen als in Großkonzernen gilt es Veränderungen kommunikativ professionell zu begleiten. In meinem heutigen Vortrag zeige ich Wege auf, wie dies gelingen kann. Ein besonderes Gewicht habe ich dabei auf die Themen Dialog- und Partizipationsformate sowie eine detaillierte Stakeholderanalyse zu Beginn der Change-Kommunikation gelegt. Interessenten lasse ich gerne einen Auszug meiner Präsentation zukommen.

...mehr lesen

In der Arbeitsgemeinschaft praktische Öffentlichkeitsarbeit des RKW treffen sich Praktiker (Leiter PR, Marketing und/oder Unternehmenskommunikation) zum Erfahrungsaustausch, um über aktuelle Fragen und Lösungsansätze aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu diskutieren. Praxisorientierte Vorträge von Experten und Exkursionen in innovative Unternehmen sind ebenfalls zentrale Elemente. Mehr Infos zum RKW finden Sie hier.

Seminar Krisen-PR für die DAPR

Düsseldorf, 14. September 2017

Seit mehreren Jahren arbeite ich als Lehrbeauftragter auch für die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR). Die DAPR zählt zu den renommiertesten Aus- und Weiterbildungsinstituten in der deutschen Kommunikationsbranche.

Meine heutige Lehrveranstaltung hat den Titel "Krisen professionell aufarbeiten: Wege aus dem Reputationsverlust." Anhand praktischer Fallbeispiele vermittele ich den Teilnehmern, welche Strategien und Maßnahmen Unternehmen und Verbände anwenden können, um Krisen professionell zu bewältigen und nach Möglichkeit einen nachhaltigen Reputationsaufbau zu erzielen. Die Beurteilung durch die Teilnehmer finden Sie hier.

Meine Kerngedanken habe ich außerdem in einem Interview mit der DAPR zusammengefasst. Das Interview finden Sie hier.

...mehr lesen

Gegründet wurde die DAPR im Jahr 1991 von den zwei wichtigsten Branchenverbänden – der Deutschen Public Relations-Gesellschaft e.V. (DPRG) und der Gesellschaft Public Relations Agenturen e.V. (GPRA). Erklärter Gründungsanspruch war, als Akademie für die Kommunikationsbranche bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau zu bieten und Standards zu setzen. Diesem Auftrag fühlt sich die DAPR bis heute verpflichtet. Mehr Infos zur DAPR finden Sie unter www.dapr.de

Gascade setzt auf Dialog

Kassel, 12. August 2017

Die GASCADE Gastransport GmbH betreibt ein Fernleitungsnetz mit einer Länge von 2.400 Kilometern. Zusammen mit Partnerunternehmen bildet sie eine Unternehmensgruppe mit einem Gesamtnetz von mehr als 3.300 Kilometern und leistet so einen wichtigen Beitrag zur deutschen und europäischen Energieversorgung. Technische Großprojekte dieser Art sind aber immer auch erklärungsbedürftig, da Anwohner und andere lokale Interessengruppen im Einzelnen nachfragen, wie der Bau und Betrieb dieses Pipeline-Systems im Detail abläuft und ob mögliche Risiken damit verbunden sind. Für die Experten der GASCADE stellt die Kommunikation vor allem mit Nicht-Fachleuten eine besondere Herausforderung dar, gilt es doch komplexe technische Abläufe so plausibel zu erklären, dass möglichst alle Fragen der Öffentlichkeit verständlich beantwortet werden können.

Die Unternehmenskommunikation von GASCADE hat sich deshalb entschieden, Marc Cyrus Vogel als Kommunikationstrainer für ihre Experten zu engagieren. Tatjana Bernert, Pressesprecherin des Fernleitungsnetzbetreibers: "Eine transparente und frühe Information der Öffentlichkeit ist uns wichtig. Herr Vogel kann sich – auch aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung in der Energiebranche und seiner langjährigen Tätigkeit bei einem deutschen E&P-Unternehmen – sehr gut in unsere spezifischen Kommunikationsanforderungen reindenken. Die Teilnehmer seiner Seminare fühlen sich jetzt deutlich sicherer im Umgang mit Nicht-Experten oder anspruchsvollen Kommunikationssituationen."

...mehr lesen

Die Gascade Gastransport GmbH beschäftigt mehr als 400 Mitarbeiter und betreibt ein Fernleitungsnetz mit einer Länge von 2.400 Kilometern. Zusammen mit den Partnerunternehmen OPAL Gastransport und NEL Gastransport bildet sie eine Unternehmensgruppe mit einem Gesamtnetz von mehr als 3.300 Kilometern. Dieses Netz kann bis zu 13 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Stunde transportieren. Mehr Infos unter: http://www.gascade.de

Seminar Change-Kommunikation bei der DAPR

Düsseldorf, 26. April 2017

Am 21. und 22. Juni leite ich in Düsseldorf bei der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) ein zweitägiges Seminar zum Thema Change-Kommunikation. In einem kurzen Interview und einem zweiminütigen Video gebe ich einen Überblick darüber, worum es aus meiner Sicht bei dem Thema geht und was die Teilnehmer erwarten dürfen. Die Anmeldung zu dem Seminar "Change-Kommunikation. Veränderungen professionell (mit)gestalten" finden Sie hier.

Seit einiger Zeit bin ich bereits als Dozent für die DAPR tätig. Mit DAPR pro erweitert die DAPR jetzt konsequent ihr Programm um Fachseminare für Professionals. In zweitägigen Seminaren mit Workshop-Charakter können sich (angehende) Profis der Kommunikationsbranche kompakt und praxisnah weiterbilden.

Für Rückfragen oder zusätzliche Erläuterungen stehe ich gerne zur Verfügung.

...mehr lesen

Gegründet wurde die DAPR im Jahr 1991 von den zwei wichtigsten Branchenverbänden – der Deutschen Public Relations-Gesellschaft e.V. (DPRG) und der Gesellschaft Public Relations Agenturen e.V. (GPRA). Erklärter Gründungsanspruch war, als Akademie für die Kommunikationsbranche bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau zu bieten und Standards zu setzen. Diesem Auftrag fühlt sich die DAPR bis heute verpflichtet.

Erneut hohes Niveau bei PR-Beraterprüfung der Donau-Universität Krems

Heidelberg, 03. Februar 2017

Die Professionalisierung der PR-Ausbildung schreitet weiter voran. Heute konnte ich mir als Mitglied der Prüfungskommission für den Universitätslehrgang "Fernstudium Public Relations" erneut ein Bild von der hohen Qualität der vorgestellten PR-Konzepte machen. Die Donau Universität Krems arbeitet dabei eng mit der Initiative Kommunikation in Heidelberg zusammen. Das Fernstudium vermittelt den Studenten präzises Wissen und Kompetenz in den Feldern Public Relations, Kommunikation, Redaktion, Konzeption und Management.

Die Prüfungskommission setzte sich diesmal zusammen aus Rosemarie Nowak, der Lehrgangsleiterin der Donau Universität Krems, Stephanie Bernoully, selbständige Beraterin und Buchautorin und mir. Protokoll führte Dagmar Kreher von der Initiative Kommunikation.

...mehr lesen

Erfreulich: Nahezu alle Prüflinge haben mit sehr guten oder guten Ergebnissen abgeschnitten. Mehr Infos zum PR Plus Fernstudium Public Relations finden Sie hier.

Kommunikationstrainings für Projektentwickler

EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH setzt auf Dialog

Oldenburg, 04. November 2016

Die EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH ist als 100-prozentige Tochter der EWE AG das Kompetenzzentrum im Konzern für das Geschäftsfeld Erneuerbare Energien. Das Unternehmen entwickelt und betreibt Anlagen zur regenerativen Stromerzeugung aus Wind, Biomasse, Photovoltaik und Wasserkraft in Norddeutschland. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt in den Bereichen Wind Onshore und Offshore.

Technische Großprojekte sind immer auch erklärungsbedürftig, da Anwohner und andere lokale Interessengruppen konkret nachfragen, wie eine sichere und umweltverträgliche Energieversorgung im Detail möglich ist. Für die Projektentwickler von EWE ist die Kommunikation vor allem mit Nicht-Experten eine besondere Herausforderung, gilt es doch komplexe technische Abläufe so plausibel zu erklären, dass möglichst alle Fragen der Öffentlichkeit verständlich beantwortet werden können.

Die Projektentwicklung Wind onshore bei EWE ERNEUERBARE ENERGIEN hat sich deshalb entschieden, Marc Cyrus Vogel als Kommunikationstrainer für ihre Experten zu engagieren. Szilvia Szekeres, Abteilungsleiterin Projektentwicklung onshore, meint dazu: „Eine transparente und frühe Information der Öffentlichkeit ist uns wichtig. Herr Vogel konnte sich – auch aufgrund seiner umfangreichen Erfahrung in der Energiebranche und seiner langjährigen Tätigkeit bei einem deutschen E&P-Unternehmen – sehr gut in unsere spezifischen Kommunikationsanforderungen hineinversetzen. Die Teilnehmer seiner Seminare fühlen sich jetzt deutlich sicherer im Umgang mit Nicht-Experten oder anspruchsvollen Kommunikationssituationen."

...mehr lesen

Mehr Infos zum EWW-Konzern finden Sie hier.

Kommunikationsstrategien für technische Großprojekte

Artikel in der aktuellen Ausgabe des Magazins der IHK Karlsruhe

Karlsruhe, 19. Mai 2016

Die Industrie- und Handelskammer in Karlsruhe hatte mich gebeten, meine wesentlichen Gedanken zum Thema Infrastrukturkommunikation in einem kurzen Fachbetrag zu skizzieren. Den vollständigen Artikel auf Seite 44 finden Sie hier.

Aus meiner Sicht haben sich folgende kommunikative Grundsätze bewährt:

  • Eine frühzeitige, mögliche Widerstände antizipierende Kommunikation ist von Vorteil. Wer zu spät mit der Öffentlichkeitsarbeit startet, reduziert deutlich die Chancen auf eine reibungslose Umsetzung seines Projekts.

  • Wichtig ist, dass die Kommunikation auf Augenhöhe erfolgt, also auch Bedenken und Verbesserungsvorschläge von Betroffenen ernst genommen werden.

  • Nicht nur Information, sondern auch Diskussion (Dialog) ermöglichen. Kosten und Risiken eines Projekts sollten dabei klar benannt werden ebenso wie der Zweck und der Nutzen.

  • Technische Großprojekte sind für Laien häufig schwer nachvollziehbar. Umso wichtiger ist es, eine einfache Sprache zu verwenden. Eine emotional ansprechende Visualisierung hilft ebenfalls Befürchtungen und Ängste abzubauen.

...mehr lesen

  • Nach Möglichkeit frühzeitig ein "Gesicht" für das Projekt finden. Diese Person sollte die Gegebenheiten vor Ort gut kennen und als erster Ansprechpartner für Bürger und Anwohner fungieren.

  • Die (kommunale) Politik ist eine wesentliche Zielgruppe bei allen Infrastrukturprojekten. Wichtig ist, alle wesentlichen politischen Entscheidungsträger frühzeitig einzubinden sowie alle anderen relevanten Zielgruppen frühzeitig zu identifizieren.

  • Last but not least: Infrastrukturkommunikation lebt von Kontinuität; ein kommunikatives Strohfeuer ist meistens wenig erfolgreich. Vielmehr macht es Sinn, Infrastrukturprojekte über einen längeren Zeitraum kommunikativ zu begleiten.

Krisenkommunikation für mittelständische Unternehmen

Vortrag bei der RKW-Arbeitsgemeinschaft praktische Öffentlichkeitsarbeit

Kelsterbach, 12. Mai 2016

Kommunikationsverantwortliche in mittelständischen Unternehmen und Organisationen stehen vor besonderen Herausforderungen beim Thema Krisen-PR. Trotz geringerer personeller und finanzieller Ressourcen als in Großkonzernen gilt es mögliche Krisen kommunikativ professionell zu begleiten und nach Möglichkeit einen Reputationsverlust zu vermeiden. In meinem gestrigen Vortrag habe ich Wege aufgezeigt, wie dies gelingen kann. Ein besonderes Gewicht habe ich dabei auf die Themen Risikoanalyse im Vorfeld und Stakeholderanalyse im konkreten Krisenfall gelegt. Interessenten lasse ich gerne einen Auszug meiner Präsentation zukommen.

...mehr lesen

In der Arbeitsgemeinschaft praktische Öffentlichkeitsarbeit des RKW treffen sich Praktiker (Leiter PR, Marketing und/oder Unternehmenskommunikation) zum Erfahrungsaustausch, um über aktuelle Fragen und Lösungsansätze aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu diskutieren. Praxisorientierte Vorträge von Experten und Exkursionen in innovative Unternehmen sind ebenfalls zentrale Elemente. Mehr Infos zum RKW finden Sie hier.

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung zahlt sich aus

Infoveranstaltung zur Infrastrukturkommunikation in Frankfurt

Frankfurt/M., 14. April 2016

Erfolgreiche Industrie- und Infrastrukturprojekte werden immer häufiger im direkten Dialog mit der Öffentlichkeit geplant. Auf der gestrigen Informationsveranstaltung des VDI (Verein Deutscher Ingenieure e.V.) mit rund 80 Entscheidungsträgern wurde deutlich, dass technische Großprojekte besser und schneller realisiert werden, wenn gesellschaftliche Stakeholder frühzeitig in die Planungen einbezogen werden. Besondere Bedeutung kommt dabei der engen Verzahnung des Projekt- mit dem Kommunikationsmanagement zu, also der frühzeitigen Berücksichtigung von Öffentlichkeitsarbeit auch mit kritischen Anspruchsgruppen. Tarek Al-Wazir, der hessische Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, unterstrich in seiner gestrigen Rede, dass ein solches Vorgehen nicht nur wirtschaftlich geboten sei, sondern auch spätere rechtliche Konflikte vermeide.

...mehr lesen

Den strategischen Ansatz, das technische Projektmanagement eng und von Anfang an mit allen Kommunikationsaktivitäten zu verkoppeln, verfolge auch ich bei meinen Beratungsprojekten im Bereich der Infrastrukturkommunikation. Gerne stehe ich für zusätzliche Erläuterungen zur Verfügung.

Lehrveranstaltung Krisen-PR für die DAPR

Düsseldorf, 22. Januar 2016

Seit Kurzem arbeite ich als Lehrbeauftragter auch für die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR). Die DAPR zählt zu den renommiertesten Aus- und Weiterbildungsinstituten in der deutschen Kommunikationsbranche. Vermittelt wird praxisorientiertes und theoretisch fundiertes Know-how im Kommunikationsmanagement. Die Akademie bildet seit 25 Jahren Ein- und Aufsteiger zu Generalisten oder Spezialisten aus. Sie verlassen die Akademie als PR-Berater, Social-Media-Experten und Kommunikationsmanager.

Meine gestrige Lehrveranstaltung hatte den Titel "Krisen professionell aufarbeiten: Wege aus dem Reputationsverlust." Anhand praktischer Fallbeispiele habe ich den Teilnehmern vermittelt, welche Strategien und Maßnahmen Unternehmen und Verbände anwenden können, um Krisen professionell zu bewältigen und nach Möglichkeit einen nachhaltigen Reputationsaufbau zu erzielen. Die Beurteilung durch die Teilnehmer finden Sie hier.

Meine Kerngedanken habe ich außerdem in einem Interview mit der DAPR zusammengefasst. Das Interview finden Sie hier.

...mehr lesen

Gegründet wurde die DAPR im Jahr 1991 von den zwei wichtigsten Branchenverbänden – der Deutschen Public Relations-Gesellschaft e.V. (DPRG) und der Gesellschaft Public Relations Agenturen e.V. (GPRA). Erklärter Gründungsanspruch war, als Akademie für die Kommunikationsbranche bedarfsgerechte Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau zu bieten und Standards zu setzen. Diesem Auftrag fühlt sich die DAPR bis heute verpflichtet. Mehr Infos zu DAPR finden Sie hier.

Seminar bei der BDEW Akademie zum Thema Infrastrukturkommunikation

Göttingen, 31. März 2016

Der Windparkt auf kommunaler Gemarkung, die geplante Stromtrasse in der Nähe von Wohnbebauung oder die Erweiterung des Einkaufszentrums im innerstädtischen Bereich - Proteste der betroffenen Anwohner sind hier vorprogrammiert.

Unternehmen und Kommunen, die sich nicht frühzeitig um Akzeptanz bemühen, laufen Gefahr zu scheitern, denn gegen die Öffentlichkeit lässt sich mittlerweile kein Bauvorhaben oder Infrastrukturprojekt mehr realisieren.

Seit mehreren Jahren schon gebe ich Seminare zu diesem Thema, in denen ich in die Besonderheiten der Infrastrukturkommunikation einführe und anhand von konkreten Fallbeispielen - auch aus dem Teilnehmerkreis - nachhaltige Kommunikationskonzepte erarbeite.

Am 06. und 07. April findet ein weiteres Seminar bei der BDWE Akademie in Göttingen statt. Für dieses Seminar sind leider keine Anmeldungen mehr möglich. Voraussichtlich im November gibt es aber ein weiteres Seminar. Den genauen Termin gebe ich noch rechtzeitig bekannt.

Die Bewertung der Teilnehmer des letzten Seminars vom April 2015 finden Sie hier.

...mehr lesen

Mehr Informationen zur BDEW Akademie finden Sie hier.

KommCheck

Organisationsberatung speziell für Kommunikationsabteilungen

05. Januar 2016

Wie sollte sich die Kommunikationsabteilungen in Unternehmen und Verbänden angesichts gegenwärtiger und zukünftiger Herausforderungen inhaltlich und strukturell aufstellen? Wie definieren sich die Schnittstellen zu Marketing, Personalwesen oder anderen Abteilungen? Wie können knappe Ressourcen (Personal, Budget) sinnvoll auf die erforderlichen Aktivitäten verteilt werden? Und was tun, wenn restrukturiert werden muss? Welche Funktionen lassen sich gegebenenfalls outsourcen?
Diese und ähnliche Fragen beantwortet "KommCheck" mit seinen ganzheitlichen Beratungsansatz speziell für Kommunikationsabteilungen. "KommCheck" ist ein Gemeinschaftsprodukt der Marc Cyrus Vogel Kommunikationsberatung und der Schuhmann Personalberatung GmbH und steht ab sofort Kunden aus Industrie, Dienstleistungen und Verbänden zur Verfügung.
Mit "KommCheck" durchleuchten Kommunikationsverantwortliche ihre Abteilung: ein strukturierter Beratungsprozess liefert eine Ist-Analyse mit detaillierten Handlungsempfehlungen und konkreter Umsetzungsunterstützung, vor allem bei den erfolgskritischen Faktoren Struktur, Prozesse und Personal.
Marc Cyrus Vogel und Ulrich Schuhmann arbeiten schon viele Jahre eng zusammen und verfügen aufgrund ihrer jahrzehntelangen Berufserfahrung über ein tiefes Verständnis von Kommunikation und ihren internen und externen Anforderungen - sowohl fachlich als auch organisatorisch und personell.

...mehr lesen

Mehr Informationen zur Schuhmann Personalberatung finden Sie hier.

Den Flyer zu KommCheck können Sie hier herunterladen.

Infrastrukturkommunikation für die Stadt Hechingen

Hechingen, 08. Dezember 2015

Hechingen, ein aufstrebendes Mittelzentrum mit knapp 20.000 Einwohnern, bietet gute Voraussetzungen für Gewerbeansiedlungen und Existenzgründungen. Die Nähe zum Großraum Stuttgart, die günstige Verkehrsanbindung, ein beachtliches Potential an Industriegelände und qualifizierte Arbeitskräfte schaffen Standortvorteile. Die Vorteile kommen aber nur dann zum Tragen, wenn eine Reihe von zusätzlichen Infrastrukturprojekten - beispielsweise der Bau einer neuen Tiefgarage im Ortszentrum - termingerecht umgesetzt werden. Bei der kommunikativen Begleitung solcher Projekte arbeitet die Stadt Hechingen mit Marc Cyrus Vogel zusammen, der die Stadt in Fragen der Infrastrukturkommunikation berät. Mandy Hahn, verantwortlich für das Marketing bei den Stadtwerken Hechingen, meint dazu: "Wir freuen uns, mit Herrn Vogel einen ausgewiesenene Experten in Fragen der Infrastrukturkommunikation gewonnen zu haben, der uns bei unserer Öffentlichkeitsarbeit professionell unterstützt."

...mehr lesen

Mehr Infos zu Hechingen finden Sie unter www.hechingen.de

Zusammenarbeit mit der eueco GmbH

München, im Oktober 2015

Die eueco GmbH in München arbeitet mit der Marc Cyrus Vogel Kommunikationsberatung zusammen. eueco ist Marktführer in Deutschland bei der Entwicklung von standardisierten finanziellen Bürgerbeteiligungen im Rahmen von Infrastrukturprojekten. Seien es Windparks, Photovoltaikanlagen, Energieeffizienzprojekte oder Biogasanlagen: Bürgerbeteiligungen sind ein effektives Mittel, um die Energiewende in Deutschland voranzubringen und betroffene Anwohner an dieser fair und angemessen zu beteiligen. Neben der finanziellen Teilhabe spielt natürlich auch die kommunikative Begleitung von solchen technischen Großprojekten eine entscheidende Rolle. "Wir freuen uns, dass wir mit Marc Cyrus Vogel einen Kommunikationsprofi gewinnen konnten, der insbesondere auch bei dem Thema Infrastrukturkommunikation über eine breite Erfahrung verfügt. Er ergänzt somit in idealer Weise unser Angebot und hilft uns, die Akzeptanz für solche Projekte entscheidend zu steigern", sagt Josef Baur, Geschäftsführender Gesellschafter der eueco GmbH.

...mehr lesen

Weitere Informationen zur eueco GmbH finden Sie hier.

Technologisch anspruchsvolle Produkte einfach erklären

Kommunikationstrainings für Führungskräfte des Industrieverbandes Spectaris

Berlin, 02. Juli 2015

Die Führungskräfte des Industrieverbandes Spectaris e.V. stehen häufig vor besonderen Herausforderungen in der Kommunikation mit externen Zielgruppen. Die teilweise komplexen Produkte und Dienstleistungen der optischen Technologien sind erklärungsbedürftig und das generelle Image des Dachverbandes für optische Technologien ist bei einigen Zielgruppen noch nicht klar ausgeprägt. Die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel unterstützt Spectaris schon seit mehreren Jahren bei der Schulung seiner Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Kommunikationssituationen durch gezielte Medien- und Kommunikationstrainings. Dr. Tobias Weiler, Geschäftsführer von Spectaris, meint: "Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Vogel einen Kommunikationsprofi mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Unternehmenskommunikation gewinnen konnten, der zudem die Optikbranche aus eigener Berufserfahrung ausgezeichnet kennt."

...mehr lesen

Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische  Technologien e.V. (Spectaris) vertritt den Hightech-Mittelstand in Deutschland. Die Produkte aus den Bereichen Consumer Optics, Photonik, Analysen-, Bio- und Labortechnik oder Medizintechnik sind in nahezu allen Bereichen des Lebens zu Hause. Als Schlüsseltechnologien finden Sie in den meisten Wirtschaftszweigen Anwendung und machen die Branchen damit zu einem wichtigen Motor des deutschen Wirtschaftslebens. Mehr Infos unter: www.spectaris.de

Vortrag Krisen-PR beim Sparkassenverband Niedersachsen

Hannover, 26. Juni 2015

Die deutschen Regionalbanken stehen vor verschiedenen Herausforderungen: Ein verändertes Kundenverhalten in Richtung Online-Banking, eine häufig rückläufige Bevölkerung vor allem in strukturschwachen Regionen und die anhaltende Niedrigzinsphase machen es Sparkassen und Volksbanken schwer ihr dichtes aber kostspieliges Filialnetz aufrecht zu erhalten. Schließungen und/oder Personalabbau können die Folge sein. Gerade in solchen Situationen ist eine vorausschauende und strategisch geplante Kommunikationsarbeit entscheidend. In meinem Vortrag "Wie professionelle Öffentlichkeitsarbeit hilft, Unternehmen sicher durch Krisen zu steuern", den ich am 25. Juni vor rund 50 Kommunikations- und Marketingverantwortlichen  des Sparkassenverbandes Niedersachsen gehalten habe, gehe ich der Frage nach, was Banken tun können, um unbeschadet aus Krisen hervorzugehen.

...mehr lesen

Den Vortrag kann ich bei Interesse gerne zur Verfügung stellen. Mehr Infos zum Sparkassenverband Niedersachsen finden Sie hier.

Erneut hohes Niveau bei PR-Beraterprüfung der Donau-Universität Krems

Heidelberg, 03. Juni 2015


Die Professionalisierung der PR-Ausbildung schreitet weiter voran. Gestern und vorgestern konnte ich mir als Mitglied der Prüfungskommission für den Universitätslehrgang "Fernstudium Public Relations" erneut ein Bild von der hohen Qualität der vorgestellten PR-Konzepte machen. Die Donau Universität Krems arbeitet dabei eng mit der Initiative Kommunikation in Heidelberg zusammen. Das Fernstudium vermittelt den Studenten präzises Wissen und Kompetenz in den Feldern Public Relations, Kommunikation, Redaktion, Konzeption und Management.

Die Prüfungskommission setzte sich diesmal zusammen aus Rosemarie Nowak, der Lehrgangsleiterin der Donau Universität Krems, Bert Ziegler, dem Geschäftsführer von oeffentlichkeitsarbeit.de und PR Plus in Heidelberg und mir. Protokoll führte Christian Heck von der Initiative Kommunikation.

Prüfungskommission

...mehr lesen

Besonders erfreulich: Alle 11 Prüflinge haben mit guten oder sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Mehr Infos zum PR Plus Fernstudium Public Relations finden Sie hier.

Hansgrohe ist neuer Kunde

Schiltach, 20. März 2015

Die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel unterstützt seit Kurzem die Hansgrohe SE bei ihrer Kommunikationsarbeit. Der Bad- und Sanitärspezialist Hansgrohe beschäftigt weltweit über 3.600 Mitarbeiter und gehört mit 34 Tochtergesellschaften und 22 Verkaufsbüros zu den wenigen Global Playern der Sanitärbranche. Neben der strategischen Beratung begleitet Marc Cyrus Vogel das Unternehmen vor allem bei den Themen Pressearbeit und externe Kommunikation.

...mehr lesen

Mehr Infos zu Hansgrohe finden Sie hier.

Krisenkommunikation für die Gascade Gastransport GmbH

Kassel, 03. Dezember 2014

Bei Bauarbeiten an der ERM-Ferngasleitung, die im Auftrag der Kasseler GASCADE Gastransport GmbH durchgeführt wurden, war es am 23. Oktober 2014 in Ludwigshafen-Oppau zu einer schweren Explosion mit Brand gekommen. Zwei Mitarbeiter der Baufirma starben, weitere Menschen wurden verletzt, zum Teil schwer. Zahlreiche Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Der Unfall stellte auch die Unternehmenskommunikation der GASCADE vor große Herausforderungen. Parallel zu den sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen galt es, Anwohner, Öffentlichkeit und Medien rasch und transparent über die Explosion und ihre Folgen zu informieren. "In dieser akuten Krisensituation war es für uns sehr hilfreich, mit Marc Cyrus Vogel einen Experten für Krisenkommunikation sofort an Bord holen zu können, der uns mit seiner großen Erfahrung gerade auch in der Energiebranche geholfen hat, allen kommunikativen Herausforderungen zu begegnen und Arbeitsspitzen abzufedern", so Tatjana Braun, Pressesprecherin des Kasseler Versorgungsunternehmens.

...mehr lesen

Die Gascade Gastransport GmbH betreibt ein Fernleitungsnetz mit einer Länge von 2.400 Kilometern. Zusammen mit den Partnerunternehmen OPAL Gastransport und NEL Gastransport bildet sie eine Unternehmensgruppe mit einem Gesamtnetz von mehr als 3.300 Kilometern. Dieses Netz kann bis zu 13 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Stunde transportieren. Mehr Infos unter www.gascade.de

Vortrag auf der WindEnergy 2014

Hamburg, 15. September 2014

Auf Einladung der Ostwind-Gruppe referiere ich am 24. September in Hamburg auf der renommierten Messe WindEnergy über das Thema "Widerstände gegen Windkraft und Co - woher, warum, was tun?". In meinem Vortrag geht es um die Frage der Infrastrukturkommunikation speziell für die Windenergiebranche. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Sie finden mich in Halle A1-216. Nach dem Vortrag von 11.00 bis 12.30 Uhr stehe ich gerne auch persönlich für Rückfragen zur Verfügung.

...mehr lesen

Die in Regensburg, Straßburg und Prag ansässige Ostwind-Gruppe entwickelt, projektiert und errichtet Windparks. Bisher hat die Firmengruppe knapp 500 Windenergieanlagen mit einer Leistung von über 770 MW geplant, gebaut und ans Netz gebracht. Mehr Infos zur Ostwind-Gruppe finden sie hier.

Interview im PR Magazin zur Organisationsberatung für Kommunikationsabteilungen

Remagen, 03. September 2014

Das Fachmedium PR Magazin berichtet in der aktuellen Septemberausgabe ausführlich über die wichtigsten Trends bei der Organisation von Kommunikationsabteilungen und hat dazu auch ein Interview mit mir geführt. Dabei geht es neben allgemeinen Trends auch um Fragen wie Zentralisierung versus Dezentralisierung oder typische Konstruktionsfehler beim Aufbau von Kommunikationsabteilungen. Mein Interview finden Sie hier

...mehr lesen

Den vollständigen Artikel können Sie hier beim PR Magazin bestellen.

Stadtsiedlung Heilbronn ist neuer Kunde

Heilbronn, 01. August 2014

Das kommunale Wohnungsbauunternehmen Stadtsiedlung Heilbronn GmbH wird seit Kurzem von Marc Cyrus Vogel in seiner Kommunikationsarbeit unterstützt. 1856 von dem Heilbronner Unternehmer Adolph von Rauch zum Bau von Arbeiterwohnungen gegründet, ist die Stadtsiedlung heute das zweitälteste Wohnungsunternehmen in Deutschland und als Partner der Stadt ein wichtiger Akteur in der Heilbronner Stadtentwicklung. Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier.

Jedoch stoßen auch Wohnungsbauunternehmen mit ihren Projekten immer öfter auf Widerstände in der Bevölkerung, so dass eine vorausschauend geplante und transparente Öffentlichkeitsarbeit notwendig ist. Neben der strategischen Kommunikationsberatung unterstützt Marc Cyrus Vogel das Heilbronner Unternehmen bei den Themen Infrastrukturkommunikation und in der Pressearbeit.

...mehr lesen

Robert an der Brügge, Geschäftsführer der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH, sagt: "Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Vogel einen Kommunikationsprofi mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Unternehmenskommunikation gewinnen konnten, der zudem über umfangreiche Erfahrungen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft verfügt. Gerade als kommunales Unternehmen wollen wir eine nachhaltige Kommunikationsarbeit betreiben, die sich durch Professionalität und Transparenz auszeichnet und uns so eine breite Akzeptanz für unser Tun sichert."

Kommunikation in der Wohnungsbaubranche

Ulm, 10. Juli 2014

Auch Wohnungsbauunternehmen stoßen mit ihren Projekten immer öfter auf Widerstände in der Bevölkerung. Viele der eher mittelständisch aufgestellten Unternehmen sind auf diese kommunikative Herausforderung nicht oder nicht ausreichend vorbereitet.

Der Verband der baden-württembergischen Wohnungs- und Immobilienunternehmen (vbw) hatte mich deshalb gebeten auf dem heutigen Genossenschaftstag des Verbands vor rund 100 Mitgliedern zum Thema Infrastrukturkommunikation für Genossenschaften bei Bauvorhaben zu referieren.

...mehr lesen

Meinen Vortrag stelle ich interessierten Unternehmen und Verbänden gerne zur Verfügung. Ein entsprechende Anforderung richten Sie bitte an: info@marc-cyrus-vogel.de

Weitere Infos über den vbw finden Sie hier.

Organisationsberatung für Kommunikationsabteilungen

Heidelberg, 26. Juni 2014

Welche zukünftigen Anforderungen kommen auf die Kommunikationsverantwortlichen in Unternehmen und Verbänden zu? Wie sollte sich die Kommunikationsabteilung inhaltlich und strukturell aufstellen? Wie definiere ich Schnittstellen zu u.a. Marketing oder Personalwesen? Welche Ressourcen (Personal, Budget) setze ich für welche Aktivitäten ein? Was tun, wenn restrukturiert werden muss? Welche Funktionen kann ich outsourcen?

Diese und ähnliche Fragen beantworte ich im Rahmen meiner Organisationsberatung. Ich habe rund 20 Jahre als Kommunikationschef in unterschiedlichen Unternehmen gearbeitet (BASF Schwarzheide GmbH, Wintershall AG/Wingas GmbH, Degussa-Hüls AG, Carl Zeiss AG) und verfüge über eine breite Erfahrung in der Steuerung und Strukturierung von Kommunikationsabteilungen. Dieses spezielle Know-how habe ich innerhalb der letzten zwölf Monate bei Unternehmen wie der Fraport AG, der N-Ergie Aktiengesellschaft und der DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH erfolgreich einsetzen können.

...mehr lesen

In dem eben erschienenen Newsletter der Initiative Kommunikation in Heidelberg, einem der führenden Kompetenzcentren für PR und Management, werden mein Ansatz und meine Vorgehensweise ausführlicher vorgestellt. Den entsprechenden Artikel finden sie hier.

Widerstände minimieren - Projekterfolge sichern

Vortrag bei Heussen Rechtanwaltsgesellschaft mbH zum Thema Infrastrukturkommunikation

Frankfurt/M., 02. Mai 2014

Gerade auf kommunaler Ebene scheitern wichtige Infrastrukturprojekte häufig am Widerstand von einzelnen Interessensgruppen. Unter dem Vortragstitel "Widerstände minimieren - Kommunikation statt Bürgerbegehren?" referiere ich am 15.  Mai 2014 bei der renommierten Rechtsanwaltsgesellschaft Heussen in Frankfurt/M. über das  Thema Infrastrukturkommunikation. Anhand praxisnaher Instrumente zeige ich auf, dass eine frühzeitige Berücksichtigung des Themas Kommunikation erfolgsentscheidend ist.  

Abgerundet wird der Vortrag durch eine Präsentation von Prof. Wolfgang Trautner, der die aktuellen Rechtslage darlegt und auf die Rechtsprechung zu den einzelnen gesetzlichen Instrumenten Bürgerbeteiligung, Bürgerbegehren, Bürgerentscheid und Bürgerbefragung eingeht.  Prof. Trautner ist Partner bei Heussen und berät private und öffentliche Unternehmen und Auftraggeber v.a. in Fragen des öffentlichen Auftragswesens (Vergaberecht) sowie des Beihilferechts.

Die Anmeldung zu der Veranstaltung am 15. Mai finden Sie hier.

...mehr lesen

Die Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft gehört zu den großen Kanzleien in Deutschland mit Büros in Berlin, Frankfurt/M., München und Stuttgart sowie Repräsentationsbüros in Brüssel und New York.

Mehr Infos unter: www.heussen-law.de

DPD richtet seine Kommunikationsabteilung auf zukünftige Anforderungen aus

Aschaffenburg, 07. April 2014

DPD, Marktführer im deutschen B2B-Paketversand, will in Zukunft noch stärker im B2C-Markt wachsen. Das bedeutet auch für die Kommunikationsabteilung des internationalen Paket- und Expressdienstleisters eine Neuausrichtung ihrer Aktivitäten, da zukünftig die Endkunden und damit neue Medienzielgruppen und Multiplikatoren im Fokus der Öffentlichkeitsarbeit stehen.

Die Unternehmenskommunikation hat deshalb die Schuhmann Personalberatung und die Marc Cyrus Vogel Kommunikationsberatung damit beauftragt, ein Konzept zu entwickeln, das eine neu ausgerichtete organisatorische Struktur und eine zielgerichtete Aufgabenverteilung innerhalb der Kommunikationsabteilung sicherstellt.

Dr. Pia-Maria Zecevic, verantwortlich für die Unternehmenskommunikation bei DPD, beurteilt die Projektergebnisse folgendermaßen: "Herr Schuhmann und Herr Vogel sind sehr passgenau auf die Anforderungen und Gegebenheiten in unserem Team eingegangen und haben eine Struktur und daraus abgeleitet eine Aufgabenverteilung entwickelt, mit der wir den zukünftigen Anforderungen an die Unternehmenskommunikation gerecht werden. Gut gefallen hat mir dabei, dass alle Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess eingebunden waren und zielführende Lösungen für jeden einzelnen Mitarbeiter gefunden wurden. Positiv zu vermerken ist auch, dass die Berater das Projekt innerhalb von nur zwei Monaten umgesetzt haben."

...mehr lesen

Mit dem Transport von täglich 2,5 Millionen Paketen in einem nahtlosen internationalen Netzwerk zählt DPD zu den führenden internationalen Paket- und Expressdienstleistern. DPD bietet ein breites Leistungsangebot im nationalen und internationalen Paket- und Expressversand für B2B- und B2C-Kunden und ist in Deutschland Marktführer im B2B-Paketversand. 7.500 Mitarbeiter und 7.000 Fahrzeuge sind täglich für die Kunden unterwegs.

Mehr Infos zu DPD finden Sie hier.

Mehr Infos zur Schuhmann Personalberatung finden Sie hier.

 

Volksbank Dortmund-Nordwest geht in die Offensive

Dortmund, 02. April 2014

Die Volksbank Dortmund-Nordwest geht in ihrer Pressearbeit neue Wege. Mit Hilfe eines eintägigen Themenworkshops, an dem insgesamt zwölf Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Abteilungen und von verschiedenen Standorten teilnahmen, ist es gelungen Themen zu identifizieren, mit denen sich die Bank in den Medien als innovatives und kundenorientiertes Unternehmen positionieren kann. Vorstand Dr. Armin Schwarze kommentiert die Ergebnisse des Workshops folgendermaßen:"Ich bin sehr froh, dass wir diesen Workshop, den Herr Vogel konzipiert und moderiert hat, durchgeführt haben. Den Mitarbeitern ist es gelungen zahlreiche Themen zu identifizieren, mit denen wir unsere besonderen Stärken und spezifischen Vorteile für unsere Kunden deutlich machen können. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass sich Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten und aus allen Hierarchieebenen - vom Auszubildenden bis zum Vorstand - engagiert haben."

...mehr lesen

Die Volksbank Dortmund-Nordwest mit Hauptsitz in Dortmund-Mengede kann auf eine über 125jährige, erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Die Bilanzsumme erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 515 Millionen Euro und das Kundenvolumen konnte 2013 um 6,4 Prozent auf 855 Millionen Euro gesteigert werden. Insgesamt verfügt die Volksbank Dortmund-Nordwest über mehr als 14.000 Mitglieder.

Mehr Infos unter: www.vbdonw.de

Infrastrukturkommunikation für den Mittelstand

Interview im Wirtschaftsmagazin econo Rhein-Neckar

Mannheim, 16. März 2014

Auch mittelständische Unternehmen und Kommunen kommen immer stärker in Erklärungszwänge für ihr wirtschaftliches Handeln. Die neue Produktionshalle oder selbst vermeintlich harmlose Projekte wie der Bau von neuen Wohnhäusern werden von Teilen der Öffentlichkeit mittlerweile kritisch gesehen. In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin econo Rhein-Neckar beleuchte ich die wachsenden Anforderungen für Mittelständler und Kommunen und zeige auf, wie eine strategisch geplante Infrastrukturkommunikation helfen kann, technische Großprojekte erfolgreich umzusetzen.

Das gesamte Interview finden Sie hier.

...mehr lesen

Einzelheiten zu dem Wirtschaftsmagazin econ Rhein-Neckar finden Sie hier.

Unternehmenskommunikation der N-ERGIE begegnet zukünftigen Herausforderungen

Nürnberg, 28. Januar 2014

Der Vorstand des Nürnberger Energieversorgungsunternehmens N-ERGIE und die Leitung der Unternehmenskommunikation haben die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel damit beauftragt, die Organisation des Unternehmens im Bereich der Kommunikationsfunktion auf den Prüfstand zu stellen und eine konzernweit gültige Struktur für die Aufgabenverteilung in punkto Kommunikation zu entwickeln. Ein besonderes Gewicht lag dabei auf den zukünftigen Anforderungen an die Unternehmenskommunikation sowie der Schnittstellendefinition zu anderen Einheiten.

Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der N-ERGIE Aktiengesellschaft, beurteilt die Ergebnisse des Beratungsprojekts folgendermaßen: "Es hat sich alls sinnvoll erwiesen, die organisatorischen, prozessualen und inhaltlichen Aspekte durch einen Kommunikationsberater wie Marc Cyrus Vogel beurteilen zu lassen. Herrn Vogel und seinem Team ist es gelungen, Konzepte und daraus abgeleitet Porzesse einzubringen, die sicherstellen, dass unser Unternehmen mit einer Stimme nach außen wie nach innen spricht und die Kommunikation zukünftig noch effizienter und einheitlicher umgesetzt wird."

...mehr lesen

Die N-ERGIE zählt zu den Top Ten des deutschen Strommarkts. Ihre Netzregion erstreckt sich über große Teile Mittelfrankens sowie über Teile von Unterfranken, Oberbayern, Schwaben und der Oberpfalz. Mit Strom, Erdgas, Wasser, Fernwärme und Energie-Dienstleistungen setzen die 2.500 Beschäftigten des Nürnberger Energieversorgers jährlich rund 2,6 Milliarden Euro um. Mehr Informationen über die N-ERGIE unter: www.n-ergie.de

Unternehmenskommunikation der Fraport AG macht sich fit für die Zukunft

Frankfurt/M., 25. November 2013

Der Vorstand der Fraport AG und die Leitung der Unternehmenskommunikation haben die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel damit beauftragt, eine neue Struktur für den Zentralbereich Unternehmenskommunikation (UKM) zu entwickeln, die sicherstellen soll, dass UKM auch zukünftig eine qualitativ hochwertige Arbeit leisten kann. Jürgen Harrer, Leiter des Zentralbereichs Unternehmenskommunikation, beurteilt die Ergebnisse des Beratungsprojekts folgendermaßen: "Ich bin sehr froh, dass wir mit Marc Cyrus Vogel einen Kommunikationsprofi für diesen Beratungsauftrag gewinnen konnten, der über jahrzehntelange Erfahrungen in der Führung und Steuerung von Kommunikationsabteilungen verfügt. Herrn Vogel und seinem Team ist es gelungen, die entscheidenden, zukünftigen Anforderungen an unsere Kommunikation herauszuarbeiten und daraus abgeleitet ein stimmiges Gesamtkonzept für die organisatorische Aufstellung und die inhaltliche Ausrichtung von UKM zu entwickeln."

...mehr lesen

Fraport gehört international zu den führenden Unternehmen im Airport-Business und betreibt mit dem Flughafen Frankfurt eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt. Insgesamt arbeiten rund 21.000 Personen im Fraport-Konzern. Mehr zu Fraport unter: www.fraport.de

Change-Kommunikation für Regionalbanken

Namensbeitrag in der aktuellen Ausgabe von bank und markt

Frankfurt/M., 05. September 2013

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift bank und markt beleuchten der Vorstandsvorsitzende der Wartburg-Sparkasse in Eisenach und ich das Thema Change-Kommunikation für Regionalbanken. Sparkassen und Volksbanken stehen vor einem tief greifenden Umbruch. Der demographische Wandel sowie verändertes Kundenverhalten machen Anpassungen des kostenintensiven Filialnetzes und verbesserte Serviceangebote über andere Zugangswege notwendig. Unserer Erfahrung nach hilft eine frühzeitig und strategisch geplante Kommunikation mit allen relevanten Zielgruppen, Widerstände zu minimieren und die notwendigen Veränderungen erfolgreich umzusetzen.

...mehr lesen

Den vollständigen Artikel aus bank und markt finden Sie hier.

Marketing oder PR - wer hat das Sagen? 

Lesenswerter Beitrag im aktuellen prmagazin

Schöneck, 02. August 2013.

Das prmagazin beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe (08/2013) den internationalen Trend, PR- und Marketingabteilungen enger miteinander zu verzahnen oder gar organisatorisch zusammenzulegen. Vielen Kommunikationsexperten erscheint die Integration beider Disziplinen als der einzig richtige Weg, um den kommunikativen Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. 

Autor David Selbach hat auch mich für diesen Artikel interviewt. Aus meiner Sicht lohnt es sich in der Tat, die ungleichen Partner zur Zusammenarbeit zu bewegen, denn beide Seiten können voneinander lernen. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass die entsprechenden organisatorischen Strukturen zusammengelegt werden müssen.

...mehr lesen

Die Stärken von PR-Leuten sind beispielsweise, journalistischen, authentischen Content zu produzieren und in den Dialog mit unterschiedlichen Zielgruppen einzutreten. Marketingexperten können andererseits sehr gut in Kampagnen denken. Wenn es gelingt die Stärken beider Disziplinen zu vereinen, lassen sich Budgets effizienter einsetzen und die Kommunikationsarbeit von Unternehmen signifikant verbessern.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

Hohes Niveau bei PR-Beraterprüfung der Donau-Universität Krems

Heidelberg, 24. Mai 2013

Die Professionalisierung der PR-Ausbildung schreitet voran. Vom 21. bis 23. Mai konnte ich mir als Mitglied der Prüfungskommission für die berufsbegleitende Ausbildung PR dual und das Fernstudium PR plus ein Bild von der hohen Qualität der vorgestellten PR-Konzepte machen. Die Donau Universität Krems arbeitet dabei eng mit der Initiative Kommunikation in Heidelberg zusammen.

...mehr lesen

Besonders erfreulich: Alle 23 Prüflinge haben mit guten oder sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Details entnehmen Sie bitte dem Newsletter der Initiative Kommunikation Heidelberg.

Wartburg-Sparkasse macht sich fit für die Zukunft

Eisenach, 10. Mai 2013.

Der deutsche Bankensektor befindet sich im Umbruch. Dies gilt auch für die Sparkassen, die sowohl auf das veränderte Verhalten ihrer Kunden als auch auf den generellen demographischen Wandel reagieren müssen. Die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel unterstützt die Wartburg-Sparkasse dabei die Anpassung ihres Filialnetzes und ihr verbessertes Serviceangebot intern wie extern zu kommunizieren. Tino Richter, Vorstandsvorsitzender der Wartburg-Sparkasse, sagt dazu: "Wir freuen uns, dass wir die ausgewiesene Expertise von Herrn Vogel im Bereich Change-Kommunikation nutzen können und er uns dabei berät, wie wir unsere zukünftige Ausrichtung den relevanten Zielgruppen kommunikativ vermitteln."

...mehr lesen

Die Wartburg-Sparkasse ist mit einer Bilanzsumme von rund 1,5 Milliarden Euro eine der großen Sparkassen in Thüringen. Über 400 Mitarbeiter sorgen dafür, dass rund 118.000 Privat- und Firmenkunden in der Wartburgregion umfassend zu allen Finanzfragen beraten werden. Mehr Infos unter: www.wartburg-sparkasse.de

Vortrag beim PR-Stammtisch Rhein-Main

Schöneck, 31. Juli 2013.

Unter dem Stichwort "Widerstände minimieren - Projekterfolge sichern" halte ich am 05. September in Frankfurt/M. bei dem PR-Stammtisch Rhein-Main einen Vortrag zum Thema Infrastrukturkommunikation. Interessierte sind herzlich eingeladen. Details zur Veranstaltung.

...mehr lesen

Der Umgang mit Krisen gehört für PR-Verantwortliche zum Berufsalltag und stellt sie dennoch immer wieder vor große Herausforderungen. Am Beispiel diverser Infrastrukturprojekte zeige ich auf, wie sich Krisen durch strategische Planung verhindern, steuern und lösen lassen. Wie können PR-Verantwortliche auf Protestler und „Wutbürger“ reagieren? Welche Bezugsgruppen sind wichtig und über welche Kanäle gelingt die Kommunikation?

Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.

Unternehmenskommunikation intelligent organisieren

Lesenswerter Beitrag von Bernd Ziesemer im Handelsblatt

Düsseldorf, 11. Februar 2013

Bernd Ziesemer, der ehemalige Chefredakteur des Handelsblatt, analysiert sehr treffend die Schwierigkeiten von Unternehmen, die ihre Kommunikation nicht mit ihrem Marketing verzahnen.

...mehr lesen

Sein Credo lautet: Gerade international agierende Konzern sollten ihre Kommunikation wieder stärker zentralisieren, sonst drohe eine kommunikative Kakofonie. Zum Artikel...

Beratungsunternehmen Redmont ist neuer Kunde

Wien, 06. Februar 2013

Das Beratungsunternehmen Redmont in Wien hat Marc Cyrus Vogel mit indidviduellen Kommunikationstrainings für das persönliche Kommunikationsverhalten beauftragt. Dr. Susanne Ehmer, geschäftsführende Gesellschafterin bei Redmont, meint dazu: "Die Arbeit mit Marc Cyrus Vogel macht viel Spaß und hat uns wirklich neue Erkenntnisse gebracht. So konnten wir beispielsweise unsere Eigendarstellung und die gezielte Ansprache von Journalisten deutlich optimieren."

...mehr lesen

Die Redmont GmbH & Co OG ist ein junges Beratungsunternehmen, das vor zwei Jahren gegründet wurde, dessen vier Gesellschafter aber über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der systemischen Organisationsberatung, der Supervision und des Führungskräftecoachings verfügen. Redmont verfolgt in seiner Arbeit einen Individuellen Beratungsansatz, der durch Neugier, Wertschätzung des Erreichten und Freude an der Vielfalt gekennzeichnet ist. Mehr dazu unter: www.redmont.biz

Change Kommunikation für die Volksbank Bautzen

Bautzen, 03. Dezember 2012.

Der deutsche Bankensektor befindet sich im Umbruch. Dies gilt auch für genossenschaftliche Banken, die auf den demographischen Wandel und verändertes Kundenverhalten reagieren müssen. Die Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel unterstützt die Volksbank Bautzen unter anderem dabei, die Anpassung ihres Filialnetzes intern wie extern zu kommunizieren.

...mehr lesen

Andreas Wanitzek, Leiter Unternehmenskommunikation, sagt dazu: "Wir freuen uns mit Herrn Vogel einen ausgewiesenen Experten im Bereich Change Kommunikation gewonnen zu haben, der uns hilft unsere zukünftige Unternehmensstrategie den relevanten Zielgruppen zu vermitteln."

Das Kommunikationskonzept wurde gemeinsam mit Stephan Vomhoff von der Confidum Financial Mangagement Consultants AG entwickelt.

Die Volksbank Bautzen ist mit einer Bilanzsumme von 759 Millionen Euro eine der größten Kreditgenossenschaften in Ostdeutschland. Über 200 Mitarbeiter sorgen dafür, dass knapp 75.000 Privat- und Firmenkunden im gesamten Landkreis Bautzen umfassend zu allen Finanzfragen beraten werden. Mehr Infos unter: www.volksbank-bautzen.de

Dazu auch ein interessanter Kommentar von Ulli Schönbach in der Sächsischen Zeitung.

Organisationsberatung und Rekrutierung aus einer Hand

Schöneck, 09. August 2012

Gerade mittelständische Unternehmen sind in den letzten Jahren stark gewachsen, haben Firmen dazu gekauft und sind internationaler geworden. In ihren Nischen sind sie oft Marktführer und werden zu Recht „Hidden Champions“ genannt. Für viele ergeben sich daraus ganz neue kommunikative Herausforderungen, die auch die Struktur der Kommunikationsbereiche unmittelbar betrifft. So müssen sie beispielsweise ihre Markenarchitektur an die größere globale Dimension anpassen und von der reinen Produktkommunikation zu einer strategischen Unternehmenskommunikation kommen. Viele Unternehmen bilden dafür eigenständige Einheiten für Kommunikation, die mit zusätzlichem Personal unabhängig vom Marketing agieren. Dazu bedarf es einer auf das jeweilige Unternehmen zugeschnittenen Schnittstellendefinition zwischen Marketing und Kommunikation. Und natürlich müssen dafür die richtigen Leute an Bord sein.

...mehr lesen

Ein gemeinsam mit meinem Netzwerkpartner Ulrich Schuhmann entwickeltes Beratungspaket, das sowohl die Strukturberatung für Kommunikationseinheiten, als auch die Rekrutierung der entsprechenden Spezialisten umfasst, ist jetzt auf dem Markt und unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Wachstumsstrategien.

In der August-Ausgabe des Fachmagazins Pressesprecher stellen wir unseren Ansatz im Detail vor. Den ensprechenden Artikel finden Sie hier

Ulrich Schuhmann und Marc Cyrus Vogel kooperieren im Bereich Organisationsberatung

Neues Angebot speziell für Kommunikationsabteilungen

Köln, 15. Dezember 2011. Organisationsberatungen gibt es viele. Nur bisher keine Spezielle für Kommunikations- und Marketingabteilungen. Diese Lücke wird jetzt geschlossen. Die Schuhmann Personalberatung und die vor kurzem gegründete Kommunikationsberatung von Marc Cyrus Vogel kooperieren ab sofort bei der Beratung für Kommunikationsabteilungen. 

Im Kern geht es darum, Kommunikationsabteilungen optimal aufzustellen und die richtigen Mitarbeiter an der richtigen Stelle einzusetzen. Im Falle von Fusionen und großangelegten Change-Prozessen wird das Unternehmen auf klassische Unternehmensberatung zurückgreifen.  Ist aber in erster Linie die Kommunikationsabteilung betroffen, sind Spezialisten gefordert.

Wie baue ich eine PR-Abteilung auf? Welche Ressourcen (Personal, Budget) setze ich für welche Aktivität ein? Habe ich dafür die richtigen Mitarbeiter an Bord? Was tun, wenn restrukturiert werden muss? Welche Funktionen kann ich outsourcen? Wie erreiche und finde ich die richtigen Dienstleister? sind Fragen, auf die das Team Schuhmann/Vogel die richtigen Antworten finden möchte.  

Durch die Kooperation verbinden sich in idealer Weise die knapp 20 Jahre Erfahrungen als spezialisierte Personalberatung im Bereich Rekrutierung und Personalentwicklung mit der 25jährigen Praxiserfahrung von Marc Cyrus Vogel im Bereich Public Relations. Klassische Organisations- und Prozessberatung, Teamentwicklung, Teamcoachings, Training und Einzelcoachings zu Führungsfragen gehören ebenso zum Leistungsumfang, wie die passgenaue Konzeption von Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Hinzu kommen gezielte Schulungen, zum Beispiel Medien- und Kommunikationstrainings. Abgerundet wird das Angebot durch so genannte Budgetchecks, mit dessen Hilfe sich vorhandene Kommunikationsbudgets optimieren lassen.

Ulrich Schuhmann sagt: „Durch die Kooperation mit Marc Cyrus Vogel setzen wir im Prozess der Definition konkreter Anforderungen an PR-Experten viel früher an und können somit durch unser Know-how noch besser dazu beitragen, teure Fehlbesetzungen zu vermeiden.

Marc Cyrus Vogel ergänzt: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ulrich Schuhmann und seinem Team. Gemeinsam können wir unseren Kunden ein echtes Beratungsplus und einen signifikanten Mehrwert bieten.“

...mehr lesen

Über die Schuhmann Personalberatung:

Die Schuhmann Personalberatung wurde 1993 gegründet. Mit zehn Beratern gehört sie heute im Segment der Besetzung von Fach- und Führungspositionen aus dem Bereich Kommunikation/PR zu den größten in Deutschland. Kunden sind DAX-Konzerne genauso wie mittelständische Unternehmen und Beratungsagenturen aus ganz Deutschland und Europa. Ulrich Schuhmann sammelte zuvor mehr als 15 Jahre Erfahrung im Management von Unternehmen aus dem Dienstleistungssektor. Im Vorstand einer börsennotierten Aktiengesellschaft verantwortete der diplomierte Betriebswirt Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Bereich Personal mit mehr als 600 Mitarbeitern.

Über die Marc Cyrus Vogel Kommunikationsberatung:

Marc Cyrus Vogel verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Leiter von Kommunikationsabteilungen. So führte er die Kommunikationsbereiche bei der Carl Zeiss AG, der Degussa-Hüls AG, der Wintershall AG/WINGAS GmbH und der BASF Schwarzheide GmbH. Vor seiner Selbstständigkeit war es dreieinhalb Jahre Mitglied der Geschäftsführung und Partner bei ergo Kommunikation. Mit seiner im Oktober 2011 gegründeten, inhabergeführten Agentur berät er Unternehmen und Organisationen in Fragen der strategischen Kommunikationsberatung, der Organisationsberatung, der Pressearbeit und der internen Kommunikation.

Ansprechpartner:

Ulrich Schuhmann
Telefon: 0221/1690109, Mail: us@schuhmann-pb.de
Marc Cyrus Vogel
Telefon: 06187/9073200, Mail: info@marc-cyrus-vogel.de

nach oben

Marc Cyrus Vogel
info@marc-cyrus-vogel.de

Höhenstraße 19
61137 Schöneck

Telefon +49 6187 9 07 32 00
Mobil +49 175 5 84 92 97